8. Dezember 2008

Skiurlaub zum Sonderpreis

Abgelegt unter: - Sporturlaub, - Winterurlaub — Judith @ 21:46

Schnee satt, traumhafte Umgebung und Berge, die Lust auf mehr machen, das ist Erholung pur. Bei einem Skiurlaub kommen die meisten aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Wenn da nicht dieses klitzekleine Problem mit den hohen Kosten wäre. Es geht aber auch anders!

Man braucht nicht unbedingt ein dickes Portemonnaie um auf die Piste zu kommen, ein toller Skiurlaub muss nicht gleich teuer sein! Wenn man einige Tipps beherzigt, kommt man supergünstig in die weiße Pracht und hat noch dazu jede Menge Spass!

Anreise, Ausrüstung, Unterkunft, Skipass und dann noch Apres Ski zum günstigen Schnapperpreis? Die Planung ist alle - und so geht es:

Reisezeit wählen
Nicht während der Hochsaison den Urlaub planen. Die Ferienzeit ist für Schnäppchenjäger tabu. Viel günstiger wird es ab dem 7. Januar. Auch jetzt kann man noch Last-Minute-Angebot für die aktuelle Skisaison buchen!

Skigebiet auswählen
Nobelorte wie Ischgl, St. Moritz oder Söldn meiden - hier machen Promis Urlaub und das kostet auch den Normalurlauber eine ganze Stange Geld! Lieber auf Nachbarorte ausweichen, denn auch von hier aus gelangt man mit dem eigenen PKW oder Skibus schnell in die begehrten Skigebiete. Für Anfänger und Familien eigenen sich zudem kleine Skigebiete wesentlich besser für einen günstigen Skiurlaub, denn die Preise liegen dort oft weit unter denen der begehrten Skigebiete.

Anreise planenDie Bahn bietet spezielle Angebote und Tickets für Skihasen an, so kommt man komfortabel und ganz ohne Stress direkt in das gewünschte Skigebiet. Wer Sprit sparen möchte, der kann sein Auto auch gleich auf dem Zug mit transportieren lassen. Am günstigsten und schnellsten geht es mit dem Flugzeug. Einige Billigflieger bieten Flüge zu den begehrtesten Skiorten zu wahren Schnäppchenpreisen an.

Ausrüstung leihen
Wer nur einmal im Jahr in den Skiurlaub fährt, der ist gut bedient, sich Skier und Schuhe vor Ort zu leihen. Dabei nicht direkt bei den Verleihstationen an der Piste leihen, sondern lieber auf den Ortsrand ausweichen. Die Preise dort liegen teilweise bis zu 50% unter den Pistenstationen.

günstiger Skipass
Generell gilt, je mehr Tage man fahren möchte, desto günstiger wird der Skipass. Es gibt aber auch Halbtagestickets oder Punktekarten. Ideal also für Langschläfer, die nur am Nachmittag fahren möchten oder Anfänger, die nicht so oft den Lift in Anspruch nehmen.

Vor der Buchung würde ich euch raten, im Netz etwas zu suchen. Es gibt ein paar gute Seiten, bei denen man einen Reise-Gutschein erhält und sich gleich einige Euros sparen kann.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen